Infos über die Vierzehnheiligen-Wallfahrt

Wallfahrt 2022

Termin: 2. Juli – 3. Juli 2022

Infoschreiben des Organisationsteams (PDF)

Jahresthema 2022 (“Seht Gottes Haus auf Erden”)
Wallfahrtsbild 2022

Wallfahrtslieder zum Download (PDF)
Ablaufprogramm aus dem Jahr 2022 (PDF) – wird jährlich angepasst…

Vierzehnheiligen-Chronik

14-Heiligen-Chronik

Seit 2005 gibt es eine Vierzehnheiligen-Chronik “Eine Wallfahrt im Wandel der Zeit”.
Sie können diese Chronik mit einem Klick aufs Bild oder den untenstehenden Button lesen und herunterladen.

Hier wird ausführlich über die jährliche Wallfahrt berichtet (Ablauf, Besonderheiten, Ehrungen, …).

Dank an die Chronisten und Wallfahrtsführer
* Josef Stöcklein (gest. am 07.05.2015) und
* Gerhard Böhm.

Chronik herunterladen

Geschichtliches

  • Die Wallfahrt der Weinbauerngemeinde Frankenwinheim nach Vierzehnheiligen hat eine lange Tradition.
  • Der Chronist Sebastian Pfriem berichtet 1727: “Außerdem gingen Prozessionen von Frankenwinheim nach Walldürrn, Iphofen und Vierzehnheiligen, die zum Teil heute noch sind.” Erhalten hat sich aber nur die 14-Heiligen-Wallfahrt.
  • Nachweislich suchten im 17./18. Jahrhundert Pest, Viehseuchen, Krankheiten und Hungersnöte das Dorf heim.
  • Zu dieser Zeit mag wohl auch die Wallfahrt insgesamt entstanden sein.
  • Ging man einst die ganze Wegstrecke von 85 km zu Fuß, so bedient man sich in neuester Zeit der modernen Verkehrsmittel.
  • Den Pilgerweg von Frankenwinheim bis Ebrach gehen die Wall-Leut auch heute noch zu Fuß; die Reststrecke bis Staffelstein fuhr man bis in die Kriegsjahre hinein mit der Eisenbahn, heute bedient man sich auf der gleichen Strecke der Omnibusse.
  • Von Staffelstein aus führt dann der Fußweg über Wolfsdorf hinauf zum Wallfahrtsziel.
  • Immerhin beträgt die Fußstrecke noch 42 km (hin und zurück); mit dem Bus wird die restliche Strecke zurückgelegt.
  • Ältere Wallfahrer und Gehbehinderte fahren die ganze Strecke mit dem Bus.
  • Seit einigen Jahren läuft eine Gruppe von ca. 10 Wallfahrer den Hinweg nach 14-Heiligen ganz (85 km). Sie ziehen am Mittwoch los…
  • Der Termin ist fest: Immer am 1. Sonntag im Juli (erstes Wochenende) findet die Wallfahrt statt.
  • Die Wallfahrt geht über 2 Tage, also mit einer Übernachtung.
  • Im Durchschnitt sind es immer 90 – 100 Teilnehmer, wobei in den letzten Jahren auch viele Jugendliche teilnehmen.
  • Das Wallfahrtsbild, um die Jahrhundertwende geschaffen, zeigt auf der Vorderseite das Jesukind inmitten der Nothelferschar und auf der Rückseite ist der “15. Nothelfer” dargestellt, der heilige Antonius von Padua mit dem Jesukind auf dem Arm (siehe Bild).
  • Das Dorf mit seiner Gemarkung ist reich an Bildstöcken. Auch die vierzehn Heiligen sind darunter vertreten (Bildstock am Sportheim).

Zeitplan und Ablauf

Samstag
04:15 Uhr Treffpunkt vor der Kirche in Frankenwinheim
04:30 Uhr Wallfahrtsgebet/Verabschiedung durch einen Geistlichen
07:30 Uhr Abfahrt des Busses (Dorfmitte)
ca. 08:00 Uhr Fahrt von Ebrach nach Staffelstein, von dort Fußmarsch nach 14-Heiligen
ca. 10:35 Uhr Ankunft-Abholung-Quartiernahme-Mittagessen
15:00 Uhr Buß-Andacht
17:00 Uhr Kreuzweg der Frankenwinheimer Wallfahrer
19:00 Uhr Allgemeines Wallfahrtsamt mit Lichterprozession
ab 20:30 Uhr gemütliches Beisammensein im Klosterhof (evtl. Abendessen)
Sonntag
06:00 Uhr Weckruf “Ave Maria” durch anwesende Musikanten
07:30 Uhr Wallfahrtsamt der Frankenwinheimer
10:00 Uhr Verabschiedung-Marienverehrung an Grotte – Fußmarsch nach Staffelstein
11:45 Uhr Busfahrt von Staffelstein bis Ebrach
13:00 Uhr Fußmarsch von Ebrach nach Oberschwarzach
14:35 Uhr Kaffee-/Essenspause in Oberschwarzach
15:45 Uhr Fußmarsch von Oberschwarzach nach Schallfeld
ca. 17:00 Uhr Kurze Rast, dann Fußmarsch nach Frankenwinheim
18:00 Uhr Ankuft/ Abholung durch Angehörige/Prozession zur Kirche/Abschluss

Ansprechpartner

Gerhard Böhm

Gerhard Böhm
Wallfahrtsführer
Telefon: +49 9382 6381

Zum Wallfahrtsteam gehören noch

  • Elmar Walter (zuständig für Ablauf/Gebete) und
  • Hans Strasser (zuständig für die musikalische Gestaltung)

Gruppenbilder der letzten Jahre